25 km
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Wasserstofftechnologien­­,­­ Produktion und Simulation 17.10.2021 Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Stuttgart
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Wasserstofftechnologien, Produktion und Simulation
Stuttgart
Aktualität: 17.10.2021

Anzeigeninhalt:

17.10.2021, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Stuttgart
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Wasserstofftechnologien, Produktion und Simulation
Erstellung von digitalen Modellen der Wasserstoffanlagenfertigung mit Schwerpunkt auf Stacking und End-of-Line Tests Entwicklung von Digitalen Zwillingen für Fertigungsprozesse und Wasserstoffsysteme Anwendung, Übertragung und kontinuierliche Optimierung der entwickelten Modelle auf Realkomponenten sowie die Validierung durch Messreihen Energieflusssimulation von Technologien mit Wasserstoff als Energieträger Erforschung von Methoden zur flexiblen Skalierung von neuen Wasserstofftechnologien, vom Labor- in den Industriemaßstab Konzeption und Integration von Messsensorik sowie datentechnische Anbindung Akquise und Abwicklung von Forschungs- und Industrieprojekten mit engem Kundenkontakt Erarbeitung, Dokumentation und Präsentation wissenschaftlicher Erkenntnisse in Form von Veröffentlichungen und im Rahmen nationaler und internationaler Konferenzen Kontinuierlicher Aufbau von Kompetenznetzwerken und Entwicklung der Zusammenarbeit mit Anwendern und Forschern aus komplementären Themenfeldern
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit technischem bzw. naturwissenschaftlichem Bezug (z. B. Informatik, Elektrotechnik, Energietechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Physik) Erste Berufs- oder Industriepraktika wünschenswert Mehrere der folgenden Qualifikationen: Ausgewiesenes Grundlagenwissen in den Bereichen Elektrochemie (Brennstoffzellen, Elektrolyseure, Wasserstoffspeicherung, Reaktionen, Diffusions- und Alterungsmechanismen etc.) und Modellierung Erste Erfahrungen an Prüf- und Versuchsständen im Wasserstoffbereich Praktische Erfahrungen beim Einsatz mindestens einer der nachfolgenden Programmiersprachen von Vorteil: MATLAB, R, Python, Java, VBA, C++ Erfahrung beim Einsatz von Modellierungs-, Simulations- und Optimierungsmethoden sowie von entsprechenden Softwarelösungen von Vorteil: MATLAB, Python, COMSOL, CAD-Programme, Autodesk Idealerweise erste Erfahrung im Bereich der sensorbasierten Datenerfassung und der industriellen Produktion Bewusstsein und Verständnis für nachhaltige Zukunftsszenarien Starke analytische und kommunikative Fähigkeiten, Kreativität und Eigeninitiative bei der Identifikation und Ausgestaltung neuer Forschungsthemen sowie bei ihrer strukturierten Weiterentwicklung zu industrietauglichen Produkten Freude, das Arbeitsgebiet im wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Außenraum zu repräsentieren

Berufsfeld

Bundesland

Standorte