25 km
Qualifizierung von Informatikerinnen und Informatikern zu IT-Kriminalistinnen und IT-Kriminalisten (m/w/d) 02.12.2022 Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz Mainz, Koblenz, Trier, Westpfalz, Rheinpfalz
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Qualifizierung von Informatikerinnen und Informatikern zu IT-Kriminalistinnen und IT-Kriminalisten (m/w/d)
Mainz, Koblenz, Trier, Westpfalz, Rheinpfalz
Aktualität: 02.12.2022

Anzeigeninhalt:

02.12.2022, Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz
Mainz, Koblenz, Trier, Westpfalz, Rheinpfalz
Qualifizierung von Informatikerinnen und Informatikern zu IT-Kriminalistinnen und IT-Kriminalisten (m/w/d)
Zahlreiche Kriminalitätsformen verlagern sich in die digitale Welt. Auch aufgrund der globalen Vernetzung entstehen stetig neue Gelegenheiten für Kriminelle. Die Kriminalpolizei sichert in solchen Fällen nicht mehr nur Spuren in Form von z.B. Fingerabdrücken, DNA und Schuhspuren, sondern immer häufiger auch digitale Spuren. Diese finden sich unter anderem auf Smartphones, Computern, in Navigationsgeräten oder in einer Cloud und gewinnen für die Aufklärung von Straftaten immer mehr an Bedeutung. Bei den nachstehenden Behörden zu besetzen: Selbstständige Ermittlungen mit IT-Bezug, insbesondere in Fällen der Cyberkriminalität (u.a. Betrug, Unterschlagung, Untreue, Urkundenfälschung, Computerbetrug, Straftaten im Zusammenhang mit dem Datenschutzgesetz, Geldfälschung und Inverkehrbringen von Falschgeld, Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger und der Prostitution, Zuhälterei, Verbreitung pornografischer Schriften oder Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz) sowie komplexe Datenanalysen, Mitarbeit bei der Entwicklung von Ermittlungsansätzen und -werkzeugen zur Bekämpfung neuer Phänomene aus dem Bereich Cyberkriminalität, Teilnahme an Durchsuchungen und Beschlagnahme von Beweismittel Der Qualifizierungslehrgang für Informatikerinnen und Informatiker zur IT-Kriminalistin bzw. zum IT-Kriminalisten ist modular strukturiert. Die Module bauen aufeinander auf und bestehen jeweils aus fachtheoretischen und berufspraktischen Inhalten sowie Praktika. Es sind Leistungsfeststellungen vorgesehen. Die berufspraktischen Qualifizierungsinhalte umfassen eine Schießausbildung, das Einsatztraining, das Fahr- und Sicherheitstraining sowie Praktika, die grundsätzlich bei Dienststellen im örtlichen Zuständigkeitsbereich der Einstellungsbehörden stattfinden. Während des zweitägigen Auswahlverfahrens müssen Sie Ihre körperliche, geistige und psychische Leistungsfähigkeit im Rahmen eines Konzentrations- und Leistungstests mit einer Arbeitsprobe sowie eines strukturierten Interviews unter Beweis stellen. Danach folgt die polizeiärztliche Untersuchung zur Feststellung der Polizeidiensttauglichkeit. Ein separater Sporttest wird nicht durchgeführt.
Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Bachelor, gleichwertiger oder höherer Abschluss, auch Master) der Fachrichtungen Mindestens 1,5 Jahre einschlägige Berufserfahrung (2,5 Jahre Berufserfahrung sind wünschenswert) vorweisen kann, Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

Berufsfeld

Bundesland

Standorte